Am 07.02.19 öffnete die codecentric AG in Solingen ihre Türen zu einer Vorstellung und Besichtigung des Unternehmens mit anschließender Diskussionsrunde – Hintergrund: DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V. veranstalteten mit ihrem neuen Regionalvorstand für das Bergische Land, Herrn Lothar Grünewald (Geschäftsführer der Grünewald Consulting GmbH) ihre Auftaktveranstaltung für das Jahr 2019.  Der Verband vertritt mit rund 6.000 Mitgliedern deutschlandweit erfolgreich die politischen Interessen von familiengeführten Unternehmen.

Das Motto des Abends war „Moderne Arbeits- und Organisationsformen: Die Zukunft ist heute“.

Als Mitorganisator war LeaCo Lab ganz nah dabei.

Nach der Begrüßung durch Herrn Grünewald und einer Ansprache von Herrn Marco van der Meer, Regionalvorsitzender von DIE FAMILIENUNTERNEHMER für den Kreis Niederrhein, stellte Herr Michael Hochgürtel, Vorstand der codecentric AG, das Unternehmen mit seinen agilen Arbeitsformen und Werten vor.

Der Hauptsitz in Solingen zeichnet sich durch seine Modernität aus und wurde um das Geschäft und die Bedürfnisse von Unternehmen und Mitarbeitern herum gebaut, ohne ihnen ein Konzept überzustülpen. Diese sollen sich nämlich wohlfühlen und profitieren von großen Freiräumen. Sie entscheiden über Budgets, suchen sich ihr Equipment selbst aus und planen ihre Projekte eigenständig. Vorgaben und Freigaben einholen gibt es da nicht. TEAM wird bei der codecentric großgeschrieben, genauso wie die Eigenverantwortung der Mitarbeiter.

Besonders interessiert hat uns auch die Lernkultur: In einem 4+1 dürfen sich die Mitarbeiter Zeit zum Tüfteln nehmen. Das heißt, dass 80% der Arbeitszeit in Kundenprojekte investiert werden, während die restlichen 20% zur Weiterentwicklung zur Verfügung stehen. Wichtig ist hierbei, dass Wissen und Ideen geteilt werden! Zum Beispiel in Newslettern oder Präsentationen. Die Bedeutung der ständigen Weiterentwicklung betont auch Herr Hochgürtel, der der Meinung ist, dass nach dem Studium noch viel mehr geht.

Das sehen wir von LeaCo Lab auch so: Neben dem fachlichen Können fordert die Flexibilität in agilen Organisationsumfeldern vor allem die persönliche und soziale Kompetenz der Mitarbeiter. Deshalb ist es unsere Mission, Unternehmen fit für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu machen.

Was Agilität angeht, ist das Unternehmen Vorreiter und Inspiration für viele andere Betriebe. Das wurde auch in der anschließenden Diskussionsrunde deutlich. Marc Buchner: „Das war eine spannende Runde. Wir haben selten so viele interessante Fragen gestellt bekommen.“

Das wird schwer zu toppen, aber dieser Herausforderung stellen sich Herr Grünewald von Grünewald Consulting und Frau Grünewald-Ernst von LeaCo Lab gerne:

Die nächste Veranstaltung findet am 4. April 2019 zum Thema „Europäische Studienreform: Studium für alle“ statt.

An diesem Abend diskutieren Herrn Dr. Christian Henke, Geschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf (Ressort: Bildungsrecht und Bildungspolitik) und Herr Professor Dr. Opgenhoff, Professor für Internationales Management an der westfälischen Hochschule mit Ihnen die Frage, ob die Öffnung des Hochschulzugangs zu einer Über-Akademisierung führt oder ob sie womöglich DER Schlüssel gegen den Fachkräftemangel ist.

 

Wir sind gespannt! Und Sie?

 

Mona Mühlhans

Mona Mühlhans

LeaCo Lab

    

Schließen